Stromsperre droht! - Was tun? Empfehlung

Wegen unbezahlter Rechnungen wurde im vergangenem Jahr rund 330.000 Haushalten in Deutschland der Strom abgestellt. Neben den Sperrungen der Anschlüsse gab es 2016 zudem etwa 6,6 Millionen Sperrandrohungen gegen säumige Zahler. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten Jahres-Monitoring-Bericht von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt hervor. Wann sind Stromsperren zulässig?
Seit geraumer Zeit klagen Kunden über Versuche ihrer Bausparkassen, sie aus Verträgen zu heraus zu drängen. Das betrifft vor allem Verträge, für die hohe Guthaben-Zinsen vereinbart wurden. Beliebtes Mittel ist dabei die Kündigung der Bausparverträge. Aber auch (vermeintlich attraktive) Lockangebote oder Drohungen mit finanziellen Nachteilen sollen die…
"Ihre Wunschimmobilie - zum Greifen nah"…. So oder ähnlich lauten die Anzeigen von Banken oder professionellen Immobilienverkäufern, um potentielle Kunden einen Immobilienerwerb schmackhaft zu machen. Noch nie waren die Zinsen für Immobilienkredite so günstig wie heute. Hinzu kommt, dass andere Geldanlagen in Zeiten der Niedrigzinsen gerade unter…

Lebensversicherung Generali kürzt Privatrenten Empfehlung

  • Sonntag, 09 Juli 2017 16:00
  • geschrieben von
Nun ist es soweit: Die Kapitalgedeckte Altersversorgung erweist sich als Trojanisches Pferd. Wie man an der Politik von Frau Merkel sehen kann, sind Verträge und Gesetze nur für uns Bürger da, denn Regierungen und Finanzkonzerne können mit uns machen, was sie wollen.Empfehlung: Raus aus den Versicherungen, die…

Finanzaufsicht Bafin rügt Höhe der Provisionen Empfehlung

  • Montag, 26 Juni 2017 19:41
  • geschrieben von
Die Abzocke mit Restschuldversicherungen bei der Vergabe von Krediten ist ein lukratives Geschäft für die Banken auf Kosten der Kreditnehmer. Selbst die Bafin moniert dies.Deshalb besser ansparen und auf ein Darlehen verzichten. Lesen Sie dazu folgenden Artikel im Handelsblatt.de: Finanzaufsicht Bafin rügt Höhe der Provisionen

Aktuelle Kommentare